Die Jugendbeteiligung Liechtenstein, kurz JUBEL, stellt eine Plattform für Jugendliche der Sekundarstufe I dar zur klassen-, schul- und gemeindeübergreifenden Vernetzung sowohl untereinander als auch mit Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft. JUBEL bezweckt, Kindern und Jugendlichen in Angelegenheiten, die sie besonders betreffen, ein Mitgestaltungs- und Mitbestimmungsrecht einzuräumen.

Aufgrund von Auswertungen des Programms jubel zwischen 2015 und 2016 mit dem damaligen Leiter sowie mit Jugendarbeitenden, Jugendlichen, innerhalb des aha-Teams etc. entschied sich das aha zu einer Neuausrichtung von jubel. Nachfolgend eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Facts:

Neue Formate für jubel – Jugendbeteiligung Liechtenstein

  • jubel möchte sich noch stärker der politischen Bildung der Jugendlichen (Klassensprecher/innen) widmen und so dem Konzept aus dem Jahre 2006, nach dem die Jugendlichen ein Mandat haben, besser Rechnung tragen.
  • Das bisherige Ausbildungswochenende wird nicht mehr in bisheriger Form durchgeführt. Künftig geht es stattdessen darum, den Schwerpunkt noch mehr auf das Verstehen politischer Prozesse zu legen.
  • Die «jubel werkstatt» bietet allen Klassensprecher/innen ein erstes Training an. Die Schüler reflektieren über Planspiele gruppendynamische und politische Prozesse. Unter anderem planen die Klassensprecher/innen auch einen gemeinsamen Event von und für junge Leute aus Liechtenstein. Die erste Werkstatt findet am Mittwoch, 16. November 2016 im Jugendcafé Camäleon in Vaduz statt.
  • Das «jubel forum» wird im Frühjahr 2017 als Dialogveranstaltung die Vollversammlung ersetzen. Jugendliche und Entscheidungsträger diskutieren gemeinsam, wo der Schuh drückt. Die Vorbereitung für den Austausch wird im Vorfeld in der Freizeit erfolgen.
  • Weitere Workshops zu Themen wie Moderation, Präsentation und politische Bildung sind als «jubel impulse» geplant und können für eine Klasse bzw. für die Klassensprecher/innen einer Schule gebucht werden. Die Durchführung findet in Zusammenarbeit mit externen Partnern statt und ist kostenlos. Für Fragen steht Ihnen Johannes Rinderer als Programmleiter unter der Telefonnummer +423 239 91 14 oder per E-Mail an jubel@aha.li gerne zur Verfügung.